Die DemenzWG

Wo wollen wir gerne sein, wenn wir auf Hilfe angewiesen sind? Eine wohngesunde Holz-Umgebung wirkt sich auf alle Menschen positiv aus, ob sie dort leben oder aber arbeiten -auf die Gemeinschaft. Dieser Neubau ist zu einem Lichthof geworden. Bodentiefe Fensterflächen, barrierefreier Zugang ins Gebäude, Holzfußböden mit kurzen Wegen, statt langen Fluren, mit einem Raumkonzept, das barrierefreien Rückzug oder Gemeinschaft erlaubt. Die im Innenraum eingestellte Ellipse ist zum Herzstück geworden, wo das Element Holz die Themen "Gesundheit und Natur" umspielt.

  • Bauherr: Gemeinde Husby
  • Projektort: 24975 Husby
  • Architekt: Jebens Schoof Architekten BDA, Heide
  • Ausführungszeitraum: 2015–2016
  • Konstruktion:
    Holzrahmenbau, polygonale Dachform mit steigenden Dachkanten, Fachwerkträger, Decken aus Brettschichtholzelementen
  • Leistungen:
    Arbeitsvorbereitung für den Holzbau mit Werk- und Montageplanung
  • Größe: ca. 595 m² BGF
  • Holzbau/Zimmerei: 
    Zimmereibetrieb Rolf Köhler GmbH & Co KG, Fedderingen
  • Verbautes Holzvolumen:
    BSH  ca. 22 m3
    KVH  ca. 43 m3
  • In der Konstruktion gebundenes CO2:
    BSH  ≙ ca. 20,2 t CO2
    KVH  ≙ ca.  39,4 t CO2
powered by webEdition CMS